Fahrzeuge - Feuerwehr Altmoorhausen

ELW - Einsatzleitwagen

Allgemeine Daten

 

Fahrgestell: Volkswagen

Ausbau: So.KFZ Löschfahrzeug

Baujahr: 1997

Motor: 75 KW Diesel

Gesamtgewicht: 2800 kg

Besatzung: Gruppenbesatzung 1/7

   

Florian Oldenburg-Land 16-19-1


 

Bilder

HLF 20 - Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

Allgemeine Daten

 

Fahrgestell: MAN TGM 15.290 mit Halbautomatik und permanent Allrad

Ausbau: Schlingmann Dissen Niedersachsen

Baujahr: 2010

Motor: 290 PS Diesel, wassergekühlt

Gesamtgewicht: 16.000 kg

Besatzung: Gruppenbesatzung 1/8

   

Florian Oldenburg-Land 16-48-1


 

Beschreibung

MAN Fahrgestell mit Halbautomatik und permanent Allrad mit Längs- und Differentialsperre, und einem zulässigem Gesamtgewicht von 16.000 kg und 290 PS.Der Quadra VA-Highline Aufbau besteht aus Stahlprofilen und Blechen und ist höher als übliche Aufbauten somit konnte eine Dachbeladung mit den daraus resultierenden Unfallgefahrenweitgehend vermieden werden. Der Aufbau wurde mit dem Sicherheits-Auftritt-System ‘SAS‘ versehen, zur Schaffung einer begehbaren Auftrittsfläche, seitlich am gesamten Kofferaufbau. Die löschtechnische Einrichtungen umfassen einen 1.600 Liter-Löschwassertank, 120 Liter Schaummittel in Kanistern eine Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 mit einer Förderleistung von ca. 2000 L/min und dem AWR System (Automatische-Wasserzuführungs Regulierung) ,Schnellangriffseinrichtung mit mit 50 Meter Druckschlauch sowie CO² Feuerlöschern.Im Gerätefach G1 wird eine PFPN 10-1000 auf einen pneumatisch absenkbaren Auszug mitgeführt. Zu der umfangreichen Hilfeleistungsbeladung zählen unter anderem Rettungsschere und Spreizer mit Singlekupplung von der Firma Weber mit einen neuen Kompaktaggregat V – Ecosilent.Dieses System eignet sich besonders für Einsätze in Industriehallen oder an schwer zugänglichen Einsatzstellen, weil das System sehr kompakt ist und somit gut zu transportieren ist. Weitere Beladung: Rettungszylinder, Mehrzweckzug MZ16 , Motorsäge, Stromerzeuger, Glasmaster, Hebekissen, Rundschlingen etc. Auf dem Dach ist ein Dachkasten sowie eine 4teilige Steckleiter und zwei Multifunktionsleiter (Rettungshöhe 12,30 Meter) verlastet. Der pneumatische Lichtmast ist mit 4 Scheinwerfern Hella Xenon AS200 24Volt ausgestattet und kann somit über das Bordnetz betrieben werden. Die Ausleuchtung lässt sich per Fernbedienung verstellen. Im Heck vom Fahrzeug wurden oberhalb vom Tank zwei Schlauchpaletten mit jeweils 15 B-Schläuchen in buchten verbaut. Um die Schläuche sicher verlegen zu können, befinden sich am Aufbauheck links und rechts je eine Standplattform mit einer Aufstiegshilfe und Warnsummer mit Signal zum Fahrerplatzsowie ein Rückfahrvideosystem mit Audioübertragung und Farbmonitor. Im Mannschaftsraum sind vier Pressluftatmer entgegen der Fahrtrichtung in den Sitzhalterungen montiert. An der Decke befinden sich Netze, worin sich Atemschutzmasken befinden sowie eine zusätzliche Beleuchtung ´Grünlicht` die dem Fahrer nicht blendet aber dennoch genug Licht wirft, um eine schnelle Ausrüstung der Trupps schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle zu gewährleisten.

 

Bilder

TLF 3000 - Tanklöschfahrzeug

Allgemeine Daten

 

Fahrgestell: Mercedes Benz 917 AF

Ausbau: So.KFZ Löschfahrzeug

Baujahr: 1996

Motor: 125 KW Diesel

Gesamtgewicht: 9.500 kg

Besatzung: Truppbesatzung 1/2

   

Florian Oldenburg-Land 16-21-1


 

Bilder

RW 1 LKO

Allgemeine Daten

 

Fahrgestell: 

Ausbau: 

Baujahr:

Motor:

Gesamtgewicht: 

Besatzung: Truppbesatzung 1/2

   

Florian Oldenburg-Land 85-51-6


 

Bilder