Hilfeleistungseinsatz

Einsatzbericht - ...

Datum  05.10.2017 Einsatzort    Altmoorhausen & Umgebung
Uhrzeit  12:45 - 22:00 Uhr Feuerwehr(en)  Altmoorhausen
Alarmierung  Meldeempfänger Einsatzkräfte  24
Einsatzart  Hilfeleistung    

Eingesetzte Einsatzfahrzeuge

HLF, RW, TLF, ELW

Einsatzerläuterung

 

Wie in den vorigen Berichten schon gelesen werden konnte, war Orkantief Xavier auch im Oldenburger Landkreis tätig und hinterließ große Schäden.

 

Die Großleitstelle in Oldenburg war sehr überlastet. Teilweise konnten Bürger diese mit der Notfallnummer nicht erreichen und fingen an selber Hand an zu legen in dem sie selber schon begannen umgestürzte Bäume zu beseitigen.

 

Auch die Freiwillige Feuerwehr Altmoorhausen war zur Stelle um vor allem große umgestürzte Bäume zu entfernen. 24 Kameraden und 4 Fahrzeugen waren im Einsatz.

 

Die Kameraden aus Altmoorhausen wurden dann um 12:45 Uhr per Melder alarmiert. Es gab so viel zu tun, dass am Nachmittag noch einmal nach alarmiert werden musste um noch mehr Freiwillige Helfer nach zu ordern. Im Feuerwehrgerätehaus in Altmoorhausen wurde eine Führungsstelle eingerichtet, die zeitweise bis zu 3 Leuten besetzt war um Anrufe, Funk und somit neue Aufträge entgegen zu nehmen.

 

Insgesamt gab es 44 Einsatzorte zum anfahren und beheben der Schäden. Dieses waren alles große umgestürzte Bäume die von Straßen, Telefonleitungen und Dächern entfernt werden mussten. Auf manchen Straßen lagen gleich mehrere große zum Teil ganz entwurzelte Bäume. Viele hingen auch nur noch einfach gefährlich über den Straßen.

 

Ein Einsatzort in Lintel wurde zum gleichen Einsatzort der Feuerwehr Hude. Da hier gemeldet wurde, dass ein Baum auf einen Schuppen gefallen ist und angeblich drohte anzufangen zu brennen wurde alles stehen und liegen gelassen um sich dort ein Bild zu machen. Beim Eintreffen war zu erkennen, dass wirklich ein sehr großer Baum auf eine neuen Schuppen gefallen war, jedoch bestand keine Gefahr eines Brandes. Die Feuerwehren konnten den Baum aber zur Zeit leider nicht mit eigenen Händen vom Schuppen entfernen. Dieser war zu groß. Da auch die Drehleitern im gesamten Landkreis im Einsatz waren bestand auch bis 0.00 Uhr keine Chance eine zu bekommen. Schließlich wurde das THW dazu geholt um den Baum abzustützen (s.Bild) um weitere Schäden zu verhindern. Die Gemeinde übernahm am nächsten Tag die Beseitigung des Baumes.

 

Einen großen Dank gilt auch vielen Anwohnern, die der Feuerwehr half Bäume zu beseitigen.

 

Bis 22 Uhr waren die Kameraden aus Altmoorhausen, bis auf immer mal wieder Trinkpausen, ununterbrochen tätig. Alle waren sehr erschöpft und froh als es dann noch im Anschluss ein nettes Beisammensitzen im Gerätehaus mit der spendierten Pizza gab. Auch hier ein herzliches Dankeschön.

 

Einsatzbilder