Voller Einsatz der Feuerwehr Hude

Ereignisreiches Wochenende für die Freiwillige Feuerwehr Hude

Gleich zwei wichtige Veranstaltungen standen am vergangenen Wochenende auf dem Terminkalender der Freiwilligen Feuerwehr Hude.

 

Zum einen das Huder Bürgerfest, für das die Kameraden im Vorfeld schon einiges vorbereitet hatten, um ihre Arbeit den Bürgern vorzustellen.

 

Zum Anderen fand am Sonntag auch der Landesentscheid der Wettbewerbsgruppen in Klein Meckelsen statt. Für diesen Wettbewerb hatten sich aus dem Landkreis Oldenburg nur die Freiwillige Feuerwehr Hude und Feuerwehr Beckeln qualifiziert.

 

Bereits seit Monaten hatten die Kameraden sich unter der Leitung von Gruppenführer Malte Janzen auf den Wettbewerb vorbereitet und bis zu zwei Mal in der Woche dafür geübt. Nach der letzten Übung am vergangenen Freitag, die sehr zufriedenstellend verlief, sahen die Teilnehmer dem Wettbewerb positiv entgegen. Dennoch gehört nicht nur Können dazu, um gut abzuschneiden, sondern immer auch ein bisschen Glück.

 

Da nicht nur die Gruppe, sondern auch das Fahrzeug für die Übung benotet wird, bzw. Punkte erhält, trafen sich die Feuerwehrleute am Samstag erneut. Das Löschgruppenfahrzeug, mit dem die Kameraden an den Start gingen, wurde nochmals von innen und außen auf Hochglanz gebracht. Genauso wie die persönliche Schutzausrüstung der Teilnehmer.

 

Am Sonntagmorgen verließen die Wettbewerbsgruppe und weitere Angehörige das Feuerwehrgerätehaus dann in Richtung Klein Meckelsen.

 

Die Feuerwehr Hude trat in der Wertungsgruppe FPN/LF an, in der sich auch die Feuerwehr Beckeln befand. Insgesamt gab es 32 teilnehmende Feuerwehren in dieser Wertungsgruppe.

 

Trotz guter Zeittakte verlief die Übung nicht ganz wie geplant für die Feuerwehr Hude, sie bekam leider 30 Fehlerpunkte für Dinge, die bei den folgenden teilnehmenden Feuerwehren dann nicht mehr als Fehler angerechnet wurden. Dies war das kleine bisschen Glück, das den Huder Kameraden am Ende fehlte. Sie landeten somit auf dem 20.Platz, die Feuerwehr Beckeln  auf dem 29. Platz. Trotz der anfänglichen Enttäuschung können die Kameraden stolz auf ihre Leistung sein, gehören sie doch zu den besten Wettbewerbsgruppen der Feuerwehren in ganz Niedersachsen. Auch Gemeindebrandmeister Frank Hattendorf und Ortsbrandmeister Jörg Schmidt zeigten sich stolz über die gute Leistung und den Ehrgeiz der Kameraden. Sieger beim Landesentscheid wurde übrigens die Feuerwehr Barum, vor Woltersdorf und Dörrieloh. In der Wertungsgruppe PFPN/TS siegte die Feuerwehr Kalbe, vor Wentdorf und Testorf.

 

Genauso ereignisreich verlief auch der Tag auf dem Huder Bürgerfest für die Freiwillige Feuerwehr Hude.

 

Bereits am frühen Morgen trafen sich die Kameraden, um ihren Stand aufzubauen.  Dabei wurden Fahrzeuge ausgestellt und die Spritzwand der Huder Wehr sorgte bei den Kindern für reichlich Unterhaltung. Außerdem stellte der Förderverein der Feuerwehr Hude seine Arbeit vor.

 

Zusätzlich druckten die Kameraden für alle Interessierten Rettungskarten für deren Kraftfahrzeuge aus, die im Notfall Leben retten können. Leben retten ebenfalls Rauchmelder, die am benachbarten Stand der Öffentlichen Versicherung verkauft wurden. Den ganzen Tag über standen die Kameraden den Huder Bürgerinnen und Bürgern für Fragen rund um die Feuerwehr zur Verfügung. Es entstanden viele interessante Gespräche, und die Feuerwehr Hude konnte ihre Arbeit erfolgreich vorstellen.

 

Am Sonntagabend endete somit ein ereignisreiches und erfolgreiches Wochenende für die Freiwillige Feuerwehr Hude.

 

 

 

Bilder: Feuerwehr Hude und Andrea Schnieder

 

Text: Tanja