Spende

Spende für die Gemeindefeuerwehren

Eine ungewöhnliche Spende erhielten die drei Feuerwehren der Gemeinde Hude in dieser Woche. Der Huder Feuerwehrmann Uwe Ohmstede hatte in Absprache mit Gemeindebrandmeister Frank Hattendorf und seinem Stellvertreter Heiko Henjes eine tolle Idee.

Immer wieder kommt es bei Einsätzen zu gefährlichen Situationen durch sogenannte Gaffer. Sie behindern Rettungsarbeiten, sorgen oftmals für gefährliche Situationen und machen Bilder, die die Persönlichkeitsrechte von Opfern massiv verletzen.

Darauf möchten die Feuerwehren in der Gemeinde Hude aufmerksam machen. Deshalb entstand die Idee, Banner zu bedrucken, die auf dieses Problem hinweisen und Gaffer zum nachdenken bringen sollen. Jedem sollte klar sein, dass er jederzeit auch in eine Notsituation geraten kann und es sicher nicht schön ist, wenn Gaffer die Arbeit der Rettungskräfte behindern und ihm so erst unnötig später geholfen werden kann. Auch sollte man darüber nachdenken, ob man selbst in einer Notsituation von Fremden fotografiert werden möchte.

 

Unter dem Motto : Nicht Gaffen! Mitglied werden! möchten die Feuerwehren Altmoorhausen, Hude und Wüsting künftig mit Bannern bei offiziellen Veranstaltungen werben.

Wer sich für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr interessiert, kann jederzeit einen Übungsdienst besuchen und bei Gefallen Mitglied werden. Auskünfte zu den Dienstabenden gibt es bei den jeweiligen Ortsbrandmeistern und ihren Stellvertretern. Kontaktdaten sind auf der Homepage der Gemeindefeuerwehren zu finden.

Ein großer Dank geht an Uwe Ohmstede, der nicht zum ersten Mal zugunsten der Feuerwehr, und somit letztendlich den Huder Bürgern, gespendet hat!